covid massnahmenAktuelle Öffnungszeiten

Das Museum ist jeweils Mittwoch und Sonntag von 14 bis 17 Uhr unter Berücksichtigung
des Covid19-Schutzkonzeptes (mit Zertifikatspflicht) geöffnet.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Veranstaltungen in der Agenda!

Leitbild Ortsmuseum Küsnacht

Das Ortsmuseum Küsnacht dient mit seinen Ausstellungen, seinen vielfältigen Veranstaltungen sowie mit seiner Sammlung als Plattform für die Reflexion zu Küsnachts Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Museum ist in erster Linie ein Begegnungsort für alle Küsnachterlnnen und zieht - je nach Thema - auch auswärtige Besucherinnen an.

Kultureller Begegnungs- und Auskunftsort für alle Küsnachterlnnen

Das Museum ist ein lebendiger Ort der Begegnung für alle Generationen. Mit seinen Ausstellungen und einem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm spricht es möglichst viele verschiedene Zielgruppen an, ermöglicht vielfältige Begegnungen und lädt zu einer aktiven Auseinandersetzung mit seinen Ausstellungsthemen ein. Für Kinder und Schulklassen bietet das Museum verschiedene Vermittlungsprogramme an. Ziel ist es, mindestens jede 4. Primarschulklasse aus Küsnacht einmal im Museum zu begrüssen. Ausserdem sind das Museum und seine Sammlungen für Küsnachterlnnen und Auswärtige mit ihren ortsgeschichtlichen Belangen da. Regelmässige Öffnungszeiten und kostenloser Eintritt ermöglichen einen freien Zugang für alle Interessierten.

Sorgsame Sammlungsentwicklung

Die Sammlung steht im Eigentum der politischen Gemeinde. Das Museum setzt sich gemeinsam mit der Gemeinde für den Erhalt der Bestände ein. Mithilfe von Objekten, Fotografien und Archivalien dokumentiert das Ortsmuseum das Leben in Küsnacht. Im Besonderen pflegt es auch die Spielzeugsammlung von regionaler Bedeutung sowie seine national bedeutenden Spezialsammlungen zu den Themen Coiffeur, Mode und Accessoires. Seine Sammlung erweitert es nur behutsam und unter Berücksichtigung seines Sammlungskonzeptes und der Lagermöglichkeiten.

Ausstellungen zu verschiedenen Themen

Das Museum zeigt in der Dauerausstellung Küsnachter (Alltags-)Geschichte unter Einbezug seiner Sammlung. In Sonderausstellungen werden abwechselnde, vielseitige und aktuelle Themen in Zusammenhang mit Küsnachts Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft entwickelt, die auch auswärtige Gäste ansprechen. Die Museumssammlung wird je nach Thema in diesen Ausstellungen zeitweise sichtbar gemacht.

Kooperation mit anderen Küsnachter Institutionen

Das Museum ist fest im Dorf verankert. Es pflegt und baut seine Kooperationen mit anderen kulturellen und sozialen Einrichtungen, Vereinen und Gewerbe in Küsnacht und der Region weiter aus.

Aktive Beteiligung der Ortsbewohnerinnen

Küsnachterinnen und Küsnachter beteiligen sich immer wieder aktiv an ihrem Museum, in welchem sie zur freiwilligen Mitarbeit eingeladen sind. Auch bei Ausstellungsprojekten und
Veranstaltungen bindet es Ortsbewohnerinnen nach Möglichkeit mit ein. Ehrenamtlich Mitarbeitende haben konkrete Aufgaben (Aufsicht, Ausstellungsbegleitung etc.) und werden entsprechend begleitet.

Gezielte Kommunikation

Das Ortsmuseum kommuniziert seine Arbeit und sein Angebot zielgruppengerecht und multimedial, um nach Möglichkeit alle Küsnachterlnnen und potentielle andere Zielgruppen zu erreichen.

Betrieb und Arbeitsgrundlagen

Das Museum dient der Öffentlichkeit und setzt seine Ressourcen so effizient wie möglich ein. Die Gemeinde Küsnacht ist Eigentümerin des Gebäudes. Sie überträgt der Kulturellen Vereinigung Küsnacht (KVK) die Verantwortung für den Betrieb. Das Museum wird in erster Linie von der Gemeinde, sowie durch Mitglieder- und private Gönnerbeiträge finanziert. Das Museum wird professionell von einer/m Kuratorln geführt. Die Stelle ist administrativ der Gemeinde, inhaltlich der KVK unterstellt. Die Mitarbeitenden des Museums arbeiten nach der Museumsdefinition (Sammeln, Bewahren, Forschen, Vermitteln) und den ethischen Richtlinien des Internationalen Museumsrates ICOM.

Ortsmuseum Küsnacht, Januar 2019