Elektronik: Reparieren statt Wegwerfen

Dezember
Sonntag
5
Morgen
Ortsmuseum
Veranstaltung

Zukunftsstammtisch

Januar
Sonntag
23
in 50 Tagen
Ortsmuseum
Veranstaltung

Funkensprung

Februar
Sonntag
6
in 64 Tagen
Ortsmuseum
Veranstaltung

covid massnahmenAktuelle Öffnungszeiten

Das Museum ist jeweils Mittwoch und Sonntag von 14 bis 17 Uhr unter Berücksichtigung
des Covid19-Schutzkonzeptes (mit Zertifikatspflicht) geöffnet.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Veranstaltungen in der Agenda!


2018-1

Sonderausstellung 30. Mai 2021 bis 20. März 2022

ausser man tut es. Nachhaltigkeitsprojekte in Küsnacht

In Küsnacht gibt es bereits viele nachhaltige Projekte, andere sind geplant oder erwünscht. Die Ausstellung macht auf verschiedene dieser Küsnachter  Projekte zum Thema «Nachhaltigkeit» und die Menschen dahinter aufmerksam.
Anstoss für die Ausstellung gibt das Gipfelstürmer Programm, das 2020 und 2021 die Küsnachter Bevölkerung beim Weg in eine nachhaltige Zukunft unterstützt und zum Visionieren angeregt hat.

Während der Öffnungszeiten kann im Museum über weitere Ideen nachgedacht und diskutiert werden.

Es ist alles schon da,
es muss nur anders zusammengesetzt werden.

Harald Welzer, Soziologe

Ausleih-Gegenstände in der Brockenstube, elektronisches Repaircafe, Solarenergie, gemeinschaftlich bepflanzte Restflächen, Nachhaltigkeits-Stammtisch, verkehrsfreier Dorfplatz und ein Unverpackt-Laden - was gibt es schon in Küsnacht, was ist in Planung, was ist noch eine Vision?

Im Zentrum der Ausstellungen stehen die Menschen hinter den Projekten, die Macherinnen und Macher, die Visionäre und Planerinnen aus Küsnacht.

Eigens für die Ausstellung hat der Erlenbacher Filmemacher Urs Rusterholz kurze Videos gemacht, die nun das Herz der Ausstellung bilden. Was ist der Auslöser für die Projekte, was sind die Freuden, was sind die Herausforderungen der Beteiligten? Die Aussagen der interviewten Personen können andere Menschen vielleicht zum eigenen Tun, Umdenken oder Weitermachen anregen. Denn gemäss dem Soziologen Harald Welzer gilt für den gemeinsamen Weg in eine nachhaltige Zukunft: Es ist alles schon da, es muss nur anders zusammengesetzt werden.

Das Konzept dieser Ausstellung greift die Themen der Gipfelstürmer auf und stellt die Menschen hinter den Projekten vor. «Zero Waste, Recycling», «Teilen, Tauschen, Reparieren», «lokale Ernährung», «Energie», «Verkehr, Transport» sowie «Begegnungsorte, Gemeinschaft» werden vorgestellt und laden dazu ein über unsere gesellschaftlichen Systeme nachdenken. Lassen Sie sich inspirieren und bringen Sie sich ein, so können die von den Gipfelstürmern angeregten Diskussionen weitergeführt werden.

 

gipWer sich weiter für das Thema «Nachhaltigkeit» im Dreigespann von Ökologie, Ökonomie und Sozialem interessiert, kann sich unter der Umfrage „Wir bleiben dran" auf www.gipfelstuermer-­programm.ch/küsnacht für den weiteren Austausch registrieren.

 

Das Ziel der Ausstellung und des Rahmenprogrammes ist es nicht zuletzt, Leute zusammenzubringen und Lust auf den nachhaltigen Weg zu machen. Um nochmals Harald Welzer zu zitieren:

Die Welt ist zum Verändern da, nicht zum Ertragen.

 

Informationen zu den Begleitveranstaltungen finden sie in unserer AGENDA

 

presse 050
Beiträge in den Medien zur Ausstellung:

 

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie im Medientext 

 

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung an:

SK Stiftung, Küsnacht

walter haefner stiftung

Migros Kulturprozent 

Bank Avera Genossenschaft

GGA Maur

 

 

 

 

Impressionen: Ausser man tut es