Waschen

Ungewaschene, frisch geschorene Schafwolle ist mehrheitlich stark verschmutzt und sehr fettig (lanolinhaltig). In diesem Zustand ist sie kaum lagerfähig, sie muss daher rasch gereinigt und gewaschen werden.


Die Wolle wird in möglichst weichem, handwarmem Wasser (nicht kalkhaltig, z.B. Regenwasser) mindestens 2 Stunden eingeweicht. Bei stark verschmutzter Ware benötigt man allenfalls mehrere Einweichwasser. Danach schwingt man sie aus. Am besten eignet sich, sofern noch vorhanden, eine alte Wasserschwinge.


Dann beginnt der eigentliche Waschvorgang. Dem ungefähr 40°C warmen Wasser wird nun wenig Waschmittel zugegeben und die Wolle sorgfältig mit den Händen auseinandergezogen, keinesfalls gerieben. Wiederum benötigen wir je nach Verschmutzungsgrad mehrere Waschwasser respektive Spül- und Schwingvorgänge.An einem luftigen, schattigen Ort wird nun die gewaschene Wolle flächig zur raschen Trocknung ausgelegt.


Die so gewaschene und getrocknete Schafwolle, in einem Stoffsack luftig gelagert, ist nun über längere Zeit ohne Qualitätseinbusse haltbar.