Das Angebot der S-Bahn Zürich

Am 28. Mai 1989 konnte zunächst die neue 1, 4 km lange Strecke von Stadelhofen in den Zürcher Hauptbahnhof eröffnet werden, und seit dem 27. Mai 1990 ist die S-Bahn Zürich in Betrieb. Die Rechtsufrige bildet darin ein Teilstück der S-Bahn-Strecke S7.

Um die Vorteile eines Halbstundentakts auch anderen Regionen anbieten zu können, verwirklichten die SBB zusammen mit der tatkräftigen (finanziellen) Mithilfe von Kanton und Gemeinden die S-Bahn-Zürich. Neu gebaut wurde eine Tunnelstrecke vom Hauptbahnhof über Stadelhofen nach Stettbach mit Weiterführung Richtung Winterthur und Uster-Wetzikon. Dank dem Einsatz von Doppelstock-Pendelzügen konnte das Platzangebot stark erweitert werden.

b008