Vogelbestimmung nach der Silhouette

Vergleichen wir drei typische Seevögel im Stehen, Schwimmen und Auffliegen.


Stockente (Gründelente)


Tauchente


Kormoran, See- u. Lappentaucher

Die Sitzhaltung einer Stockente (Gründelente) wirkt mit dem von der Körpermitte ausgehenden Fuss ausgewogen. Im vergleich dazu setzt der Fuss der Tafelente (Tauchente), des Kormorans und der See- und Lappentaucher viel weiter hinten an.

Im Wasser schwimmend, liegt die «Gründelente» relativ hoch und trägt ihren Schwanz aus dem Wasser ragend, während die «Tauchente» tiefer im Wasser liegt. Der Körper von Kormoran, See- und Lappentaucher hingegen versinkt beinahe; ihre Rückenlinie kann zeitweise überspült werden.

Beim Auffliegen dieser drei Vögeltypen lässt sich gut beobachten, dass die «Gründelenten» beinahe aus dem Stand abheben können. Dies im Gegensatz zu den «Tauchenten», die einige Schritte auf dem Wasser machen, bevor sie mit genügender Geschwindigkeit abheben. Kormorane sowie See- und Lappentaucher dagegen «rennen» eine ansehnliche Strecke, bevor ein Abheben überhaupt möglich wird.

Zu den Gründel- oder Schwimmenten gehören:

Stockente (Mitte)
Pfeiffente (oben rechts)
Schnatterente (unten rechts)
Krickente, Spiessente (oben links)
Knäkente und Löffelente (unten links), etc.

Zu den Tauchenten gehören:

Tafelente (oben mitte)
Moorente (unten links)
Reiherente (oben links)
Bergente, Eisente, Trauerente und Schellente (unten rechts)
Eiderente (oben rechts)
Kolbenente (unten mitte), etc.

Zu den tief im Wasser liegenden Arten gehören:

Seetaucher, Rostgans (oben links)
Gänsesäger (mitte links)
Blässhuhn (oben mitte)
Sterntaucher, Prachttaucher (unten links)
Lappentaucher, Zwergtaucher (oben rechts)
Haubentaucher (mitte)
Schwarzhalstaucher sowie der Kormoran (unten rechts)

Vögel am Ufer

Grosser Brachvogel (mitte links)
Bekassine (mitte rechts)
Flussuferläufer (rechts vorne)
Kiebitz (rechts)

Vögel in der Luft

Weisskopfmöwe (rechts)
Lachmöwe (oben mitte)
Sturmmöwe (links)
Flussseeschwalbe (vorne links)