tobel2

Das Tobel im Wandel

Vergleichen Sie den Zustand auf unserer heutigen Gemeindekarte (1:5000) mit dem Zustand von 1884 und vor der grossen Verbauung von 1895.

Der Wasserfall

Ein unverbauter Wasserfall frisst sich langsam rückwärts zur Wasserflussrichtung in den Hang hinein. Immer wieder bricht oben an der Kante ein Stück ab und unten im Kolkloch wird Gesteinsmaterial los- und weggeschwemmt. Ein verbauter Wasserfall verhält sich hingegen stabil.

Wildbachsperre

Durch die mehrfache Stufung bricht man dem Bach seine Kraft. Nach jeder Stufe stürzt das Wasser in das so genannte Kolkloch. Dies senkt sich wohl bis auf die maximale Tiefe eines Hochwassers ab, bleibt dann aber konstant.

Durch den entstehenden Wasserwirbel im Kolk wird die zerstörerische Fallenergie gebrochen.