Stöcke mit Innenleben

Unglaublich, was man in Stöcke und Griffe so über die Jahrhunderte «hineingebastelt» hat. Beinahe alles, ja
z.B. ganze Reisenecessaires inkl. Zahnbürste, Überlebensausrüstungen, den kleinen «Flachmann», (Schnapsfläschchen inkl. Glas), Sitzgelegenheiten verschiedener Bequemlichkeitsstufen, Fernrohre oder nur das Stativ für den Fotoapparat.

Bekannt sind natürlich versteckte Waffen wie der sog. Degenstock oder das Stockgewehr.

Eher für den gewerblichen Gebrauch sind zwei hier gezeigte Holzhändler-Stöcke: Der eine ist mit verschiedenen Skalierungen versehen, so dass der Holzeinkäufer bereits am liegenden Stamm die nutzbare Meterzahl bei verschiedenen Brettdicken abzuschätzen vermochte.

Der andere, sechskantige Stock besteht aus mehr als
zwölf verschiedenen Holzarten in verschiedenen Holzschnittrichtungen. Damit konnte man einen allfälligen Käufer gleich von der wundervollen Maserung und Farbqualität des angebotenen Holzes überzeugen.