Verdankungen

Wiederum ist es einer Vielzahl von uneigennützigen Personen zu verdanken, dass diese Ausstellung zustande kam.

Die Objekte stammen mehrheitlich von:

  • Staatsarchiv des Kanton Zürich
  • Staatsarchiv des Kantons Luzern
  • Zentralbibliothek Zürich
  • Historisches Museum Aargau, Lenzburg
  • Johannitermuseum Bubikon
  • Reformierte und Katholische Kirchgemeinden Küsnacht
  • Gemeindebibliothek Höchhuus, Küsnacht
  • Kunstmuseum Winterthur
  • Private Besitzer

Nebst allen stillen und ungenannt bleibenden Helferinnen und Helfern seien hier folgende Personen erwähnt:

  • Herrn Prof. Dr. Heinrich Boxler, Feldmeilen
  • Herrn Prof. Dr. Alfred Egli, Küsnacht
  • Herrn Prof. Dr. Jakob Egli, Küsnacht
  • Frau Susanne Guggenbühl, Küsnacht
  • Herrn Prof. Dr. René Hauswirth, Küsnacht
  • Herrn Horst Herrendorf, Küsnacht
  • Herrn Reiner Henrich, Zürich
  • Herrn Rolf Holderegger, Küsnacht
  • Herrn Pfarrer Albin Keller, Küsnacht
  • Herrn Dr. Max Lienhard
  • Herrn Pfarrer Christian Möckli, Küsnacht
  • Herrn Thomas Müller, Zollikon
  • Frau Maria Rentsch, Küsnacht
  • Frau Ursula Rentsch, Erlenbach
  • Herrn Dr. Bruno Schmid, Uster
  • Herrn Dr. Kurt Schmid, Bubikon
  • Herrn Dr. Hans Schnider, Küsnacht
  • Herrn Dr. Heinz-Peter Stucki, Zürich
  • Frau Ruth Schweizer, Zollikon
  • Herrn Albert Widmer, Rapperswil
  • Institut für schweizerische Reformationsgeschichte, Zürich
  • Staatsarchiv Luzern, Herrn Dr. F. Glauser
  • Denkmalpflege des Kt. Zürich
  • Schweizerische Landesmuseum
  • Burger Bibliothek, Bern
  • Schreinerei Rothmayr, Küsnacht
  • Gärtnerei Walter Wüthrich, Küsnacht
Ganz speziell danken wir den beiden Kirchgemeinden für die Finanzierung des Modells der Johanniter-Komturei Küsnacht.

Für die finanzielle Unterstützung der politische Gemeinde Küsnacht und der Kulturellen Vereinigung Küsnacht sei an dieser Stelle ebenfalls recht herzlich gedankt.