2018-1

Sonderausstellung vom 28. Juni 2020 bis 4. April 2021

#alltäglich - Museumsobjekte als Zeitzeugen

Gegenstände begleiten uns Tag und Nacht. Das Museum stellt Objekte aus der Sammlung in einem Ablauf von 24 Stunden aus. Die Dinge regen an, über das Gestern, Heute und Morgen nachzudenken.

Die Besucherinnen und Besucher können sich aktiv an der Ausstellung beteiligen und mit Hilfe der „Werkzeuge" aus der „Mitmach-Box" wie Emojis oder Schreibkarten selbst Spuren in der Ausstellung hinterlassen. Wem gefällt z.B. welches Objekt am besten? Welches Objekt gehört zum eigenen Beruf?

Bei rund der Hälfte der Themen gibt es ausserdem für lokalinteressierte Personen Küsnacht-spezifische Hinweise zu entdecken.

Die Ausstellung lässt sich auch ganz der eigenen Nase nach besuchen. Folgen Sie den Objekten von Stunde zu Stunde oder entdecken Sie aktuelle Bezüge zu Ihrem Alltag: Das Milchchesseli als #ZeroWaste? Oder wie wäre es wohl, mit der Schreibmaschine statt dem Internet im #HomeOffice gewesen zu sein?

Erfahren Sie z.B. auch, wie sich der Schulweg und damit verbundene Erlebnisse über die Generationen verändert hat - oder gleich geblieben ist.
Lassen Sie sich von den Stimmungsbildern inspirieren, die die Stäfner Szenografin Barbara Pulli geschaffen hat, und zu denen die Autorin Lea Gottheil eigens für die Ausstellung Gedichte geschrieben hat.

 

presse 050
Beiträge in den Medien zur Ausstellung:

 

 

 

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie im Medientext und im Impressum

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung an:

 

SK Stiftung, Küsnacht

walter haefner stiftung

GGA Maur

Bank Avera Genossenschaft

 

 

ALL#TÄGLICH –
DAS ORTSMUSEUM KÜSNACHT GEHT INS DORF

Acht Themen der Ausstellung «all#täglich» gehen mit den passenden Objekten ins Küsnachter Dorfzentrum. Sie können dort bis Ende April 2021 auf einem ca. 20-minütigen Spaziergang in Küsnachter Schaufenstern besichtigt werden. Das Ortsmuseumsteam freut sich, dass die angefragten Ladenbesitzerinnen und –besitzer für diese kleine Ausstellungsaktion offen waren. Der Start des «all#täglich-Spazierganges» befindet sich beim Coiffeursalon auf dem Dorfplatz – dort weist das alte Rasiermesser darauf hin, wie sich der Beruf des Coiffeurs und das Rasieren geändert haben. Danach geht es weiter durchs Zentrum, die letzte Station befindet sich in der Nähe des Feuerwehrgebäudes.

Wer alle acht Stationen besucht, kann an einem Wettbewerb teilnehmen – zu gewinnen gibt es Preise der acht teilnehmenden Geschäfte.

Einsendeschluss ist der 15. April 2021

Preise zu gewinnen von:

Augenoptik Gottheil

Buchhandlung Wolf

Chnäuel Schopf

Coiffeursalon Andreas Zürcher

Euronics von Allmen

PUNTOCASA

Unicovino